Riss des vorderen Kreutzbandes!

Von Elisabeth Erler 13 Jahre aus Kirchberg am 16. Dezember 2014 verfasst

Elisabeth Erler 13 Jahre

Im Jänner 2014 bei einem Skiunfall zog ich mir einen Teilabriss des linken Kreuzbandes zu. Nach vier Wochen Physiotherapie war ich schon wieder flott unterwegs. Leider war mein Knie da noch nicht so stabil wie ich gehofft hatte und daher riss es beim Basketballspielen ganz durch. Nach langer Überlegung und Beratung mit meinen Eltern und Dr. Topay entschied ich mich für eine Kreuzbandplastik. Diese wurde am 9. April in der Kursana in Wörgl von Dr. Topay durchgeführt. Die ersten Wochen nach der OP waren „zach“ hauptsächlich weil mir der Sport so gefehlt hat. Dank der Physio konnte ich wenigstens bald wieder mit dem Radeln beginnen. Von da an gings nur noch bergauf. Bei einigen Sportarten musste ich zwar noch auf die Bremse steigen, denn Dr. Topay meinte das ich den neuen Belastungstest für Kreuzbandpatienten (BACK IN ACTION) noch abwarten sollte, bevor ich wieder so richtig mit dem Sport beginnen könne. Die sieben Tests stellten fest, dass alles in bester Ordnung ist. Jetzt nach ca. 8 Monaten nach OP kann ich wieder alles machen.

Ein Kreuzbandriss ist alles andere als lustig aber mit der Hilfe von Dr. Topay und seinem Team war es gut zu bewältigen.
DANKE an alle die mich bei meiner Genesung begleitet haben und immer nett zu mir waren.